Gewerkschafter erkundeten das Arbeiten in einem Erzbergwerk

Gewerkschafter erkundeten das Arbeiten in einem Erzbergwerk!

Schon früh am Samstagmorgen machten sich fast 50 Gewerkschafter bei schönstem Sommerwetter auf den Weg zum Erzbergwerk nach Ramsbeck im schönen Hochsauerland. Nicht nur die vielen Erwachsenen sahen mit Spannung die Einfahrt in ein Bergwerk entgegen, sondern auch den über 20 Kindern war die Vorfreude in den Gesichtern abzulesen.

Kaum in dem Museum angekommen, wurde jeder Teilnehmer mit einem Schutzhelm und einer Schutzkleidung ausgestattet. In einer kleinen und engen Grubenbahn wurden die Besucher über 1500 Meter in den Dörnberg gefahren, wo sie von einem erfahrenen Bergmann begrüßt wurden. Die anschließende Führung durch die Stollen vermittelte allen Teilnehmern anschaulich, wie das Erz in der Grube abgebaut wurde um dann mittels eines Förderbandes zur Aufbereitung weitertransportiert zu werden. Die Kinder staunten nicht schlecht, als sie hörten, dass früher die 9 Jährigen über zehn Stunden arbeiten mussten! Aber auch für die Erwachsenen war das Arbeiten in einem Bergwerk eine sehr große Belastung, da Staub, Lärm und der Umgang mit Blei und Zink viele Bergleute sehr früh in den Tod getrieben hatte! Alleine die Gründung einer Gewerkschaft und das Engagement der damaligen Bergarbeiter hatten die lebensnotwendigen Verbesserungen bei den Arbeitsbedingungen erbracht.

Nach dem Besuch in dem Besucherbergwerk Ramsbeck fuhren alle Teilnehmer in das „Fort Fun Abenteuerland“, ein Freizeitpark bei Bestwig-Wasserfall.

Auf 75 Hektar finden sich etwa 40 Attraktionen und zwei Shows. Der Park ist weitgehend im Wildwest-Stil gestaltet. Hier konnten sich die Kinder, aber auch alle Erwachsenen nach der Enge im Bergwerk sich richtig austoben und alle Attraktionen wie Rio Grande, Wild River, Speed Snake, Devils Mine, Wild Eagle, Big Wheel und Dark Raver erleben.

Verschwitzt, aber mit zufriedenen Gesichtern stiegen alle Besucher am Abend wieder in den Bus ein, um die Heimreise nach Marburg anzutreten. Ein sehr schöner Tag ging zu Ende!

 

Schreibe einen Kommentar